Solange ich denken kann war es mein sehnlichster Wunsch einen Hund in der Familie zu haben.

Mit 12 Jahren erfüllte mir meine Mama nach langem betteln und nerven den Wunsch und wir holten uns 2005 einen Golden Retriever Welpen namens „Napoleon von Queensland“ in unsere Familie.
Trotz meines jungen Alters bin ich mit Napoleon regelmäßig Spazieren aber auch fleißig in die Hundeschule gegangen. Letztendlich legten wir zusammen sogar die BH1 Prüfung ab!

Durch Zufall entdeckte ich 2014 bei einer Österreichischen Organisation in Ungarn die kleine aufgeweckte „Pansy“, die von uns auf „Josie“ umgetauft wurde, als sie in ihrem neuen Zuhause angekommen war.
Sie passte einfach perfekt zu uns! Jetzt war unsere Familie komplett!
Unsere Vierbeiner verstanden sich trotz Altersunterschied sehr gut, nahmen aufeinander Rücksicht und verbrachten ein schönes, aber leider kurzes Jahr miteinander.
2015 musste ich mich dann von unserem Rüden Napoleon, meinem besten Freund, verabschieden.

Ab Frühling 2015 besuchten Josie und ich den Hundetreff Marchfeld, in dem wir nicht nur eine Hundeschule der anderen Art, sondern auch ein Hobby und einen Rückzugsort gefunden haben.
Einfach das richtige für Josie, aber auch für mich als Hundenarr.

Seit  Herbst 2017 dürfen wir nun auch „Merlin“ zu unserer Familie zählen. – Ein kleiner, aufgeweckter Pitbull-Mischling, in dem Josie auch endlich einen Spielkammeraden gefunden hat, mit dem sie sich auspowern kann.
Daher bin ich besonders glücklich seit 2017 ein Teil des Hundetreffteams als „Co Trainerin“ sein zu dürfen.